WÖHR BIKESAFE

Der Bikesafe von WÖHR - das sichere und flächenschonende Parksystem für Fahrräder.

Auch die Verwendung eines Fahrradschlosses reicht oftmals nicht aus, um ein Fahrrad vor Diebstahl zu schützen. In unserem besonders komfortablen Bikesafe hingegen lagern Fahrräder sicher und platzsparend hinter verschlossenen Toren. Im WÖHR Bikeafe als Turmvariante können mehr als 120 Fahrräder auf bis zu acht Parkebenen eingelagert werden. Die Bauform des Fahrradparkhauses benötigt nur eine sehr geringe Grundfläche und ist somit besonders platzssparend. Je nach Kundenwunsch bieten wir den Bikesafe als Schacht-, Turm- oder Mixvariante an. Alle gängigen Fahrradmodelle inklusive Pedelecs und E-Bikes mit einem Gewicht von bis zu 30 kg können im Bikesafe eingelagert werden.

Spezifikationen

  • Automatisches Parksystem für Velos
  • Mehrere Übergabebereiche möglich
  • Enorm schnelle Zugriffszeiten von der Anforderung bis zur Auslagerung der Fahrräder von durchschnittlich ca. 16 Sekunden
  • Nur ca. 38 m² Grundflächenbedarf
  • Kindersitze und Fahrradtaschen können eingelagert werden
  • Laden von E-Bike Akkus möglich
  • Bedienung per RFID-Chip, Mobilitätskarte, Online-Buchungsplattform
  • Individuelle Lösungen als XL Variante möglich

Fahrradabmessungen

  • Höhe bis zu 135 cm möglich
  • Länge min. 150 cm, max. 200 cm
  • Breite 76 cm
  • Gewicht 30 kg
  • Raddurchmesser min. 26", max. 29"
  • Felgenbreite 22-76 mm

So einfach parken Sie im automatischen Fahrradparkhaus Bikesafe von WÖHR

Der Übergabebereich ist mit einem Bedientableau ausgestattet. Dieses befindet sich in Sichtweite des Einfahrtstors. Der Nutzer betritt die Trittmatte und stellt sein Fahrrad auf der dafür vorgesehenen Radschiene ab. Das Einfahrtstor öffnet analog der Radbreite, das Vorderrad wird bis zum Radanschlag eingeschoben. Das Schiebetor wird geschlossen und das Rad fixiert. Der Nutzer verlässt die Trittmatte und bestätigt am Bedientableau mit dem Bedienmedium (individuell nach Kundenwunsch) die Einlagerung. Das Vorderrad wird vom Vertikalförderer gefasst und in das Regalsystem eingezogen. Gleichzeitig prüfen Lichtschranken Höhe, Breite und Länge des Fahrrads.

Falls das einzulagernde Fahrrad die genannten max. Abmessungen überschreitet, wird die Einlagerung abgebrochen und das Fahrrad im Schleichgang wieder in den Übergabebereich herausgeschoben. Wenn das Fahrrad korrekt eingelagert werden kann, erhält der Nutzer eine Bestätigung auf der Textanzeige am Bedientableau. Das Einfahrtstor wird automatisch geschlossen, der Nutzer verlässt den Übergabebereich. Hinter verschlossenen Toren wird das Fahrrad automatisch, sicher und schnell im Fahrradparksystem eingelagert.

Produktvarianten